Eintägige Seminare/Fachtagungen/Foren

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Bildungsangebote.
Wählen Sie Ihr Thema, wir organisieren für Sie ihre Veranstaltung individuell nach
Ihren Wünschen. Kontaktieren Sie uns dazu per E-Mail oder rufen Sie uns an.

Veranstaltung Bildungsziel Zielgruppe
Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum Kennenlernen der aktuellen Situation und der Vorstellung von Lösungsmöglichkeiten der verschiedenen Entscheidungsträger, Erfahrungsaustausch und Diskussion Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Stadt-, Gemeinderäte, praktizierendeÄrzte, interessierte Bürger
Asylrecht: Was heißt das für die Kommunen? Information über das Asylrecht, die Aufgaben der verschiedenen Verantwortungsebenen, Abbau von Informationslücken und Vorurteilen. Kommunalpolitiker,interessierte Bürger
Aufsichtsräte in kommunalen Unternehmen Vermittlung der gesetzlichen Grundlagen aus der Sächsischen Gemeinde-ordnung und Aufsichtsratsrichtlinie, Einbeziehung von Fallbeispielen der täglichen Praxis der Aufsichtsratsmitglieder Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte,die in Aufsichtsräten kommunalerUnternehmen tätig sind
Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die kommunale Infrastruktur Diskussion zum demografischen Wandel, Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten zur Versorgung ländlicher Gebiete und Sicherung von Daseinsvorsorge. Bürgermeister, kommunale Räte,Zweckverbände, Versorgungsunternehmen, Wohnungsunternehmen,interessierte Bürger
Bürgermeister als Führungskraft Weiterbildung und Kompetenzerhöhung der Teilnehmer Oberbürgermeister, Bürgermeister,Beigeordnete
Bürgerschaftliches Engagement in den Kommunen Heranführen von Bürgern an kommunalpolitische Fragen, Kennenlernen der Arbeit von Räten und deren demokratische Entscheidungsfindung, Motivationsförderung zur Übernahme kommunalpolitischer Aufgaben und Ehrenämter. Bürgermeister, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte,interessierte Bürger
Crystal – Kommunen in Gefahr? Zahlreiche kommunale Initiativen wie z.B. Wochen der Sucht- und Drogenprävention wollen Jugendliche für das Thema sensibilisieren. Daher ist es besonders wichtig, dass auch Kommunalpolitiker, Bildungsakteure und die Öffentlichkeit informiert und aufgeklärt sind. Kommunalpolitiker, Kreis-,Stadt- und GemeinderäteBildungsakteure, interessierteBürger
Daseinsvorsorge in der Kommunalpolitik Information und Diskussion über die Kommunalwirtschaft und ihre Bedeutung und Auswirkungen auf Arbeitsmarkt und kommunale Bürgermeister, Landräte, Mitarbeitervon kommunalen Unternehmen,interessierte Bürger, Kreis-, Stadt-und Gemeinderäte
Demokratie in der Kommune braucht Freiheit Information über kommunale Entwicklungen der jüngsten Zeit, Heranführen und Ermutigung von Bürgern zur Mitarbeit in der kommunalen Selbstverwaltung Kommunalpolitiker, interessierteBürger, sachkundige Bürger
Der Amtsleiter als Stellvertreter des Bürgermeisters Rathäuser sowie Stadt- und Gemeindeverwaltungen sind Knotenpunkte der Kommunikation. Ob Gespräche, Beratungen, Verhandlungen, Öffentlichkeitsarbeit – Erfolg und Image werden von der Kommunikationsfähigkeit aller Partner bestimmt. Von Amtsleitern werden solche Fähigkeiten gefordert, wie z.B. sicheres Auftreten, Vorstellungen/Konzepte überzeugend zu präsentieren, geschickt zu argumentieren und sich durchzusetzen. Diese Fähigkeiten sind trainierbar. kommunale Amtsleiter,Dezernenten
Der Bürgermeistertag Vermittlung von Fachwissen, rechtlichen Grundlagen sächsischer Kommunalpolitik, Erfahrungsaustausch Oberbürgermeister, BürgermeisterBeigeordnete
Der doppische Haushalt (Teil I und II) Kennenlernen der Grundzüge der doppischen Haushaltsführung in den Kommunen, Hinweise zum Einführungsprozess, Vermittlung von Möglichkeiten der konkreten Arbeit in der Doppik Bürgermeister, kommunale Räte,Mitarbeiter von kommunalenFinanzverwaltungen
Der kommunale Haushalt (mit und ohne Doppik) Vermittlung von Kenntnissen über gesetzliche Grundlagen der kommunalen Haushalte und Möglichkeiten zum effektiven Umgang mit kommunalen Finanzen Bürgermeister, kommunale Räte,Mitarbeiter von kommunalenFinanzverwaltungen
Dezentraler Hochwasserschutz in der kommunalen Planung undUmsetzung Aufzeigen von Methoden und Maßnahmen zur Verbesserung des vorsorgenden Hochwasserschutzes, die den lokalen finanziellen, rechtlichen und organisatorischen Handlungsraum der Kommunen berücksichtigen, Darstellung beispielhafter Handlungskonzepte (Risiko-managementplan Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte, sachkundige Bürger, Mitarbeiter kommunaler Verwaltung, Fach- und Hochschulen, interessierte Bürger
Diktatur und Demokratie Kennenlernen demokratischer Grundsätze und Verhaltensweisen und deren Verwirklichen im kommunalen Leben anhand der Gegenüberstellung zu denen vergangener Diktaturen, Ermutigung und Anregung zu eigenem demokratischen Mitwirken im Gemeinwesen Kommunalpolitiker, interessierteBürger, sachkundige Bürger,Lehrer, Jugendliche
Direkte Demokratie in der Kommune: Idee – Wege – Wirkung Kennenlernen direktdemokratischer Grundsätze und Verhaltensweisen und deren Verwirklichen im kommunalen Leben, Ermutigung und Anregung zu eigenem demokratischen Mitwirken im Gemeinwesen Kommunalpolitiker, interessierteBürger, sachkundige Bürger
Energiemanagement und Energieeffizienz Information über energetische Konzepte und Sanierungsmöglichkeiten in den Kommunen, Aufzeigen von Beispielen in der kommunalen Praxis, Erfahrungsaustausch Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte, sachkundige Bürger, Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, Energieversorger,kommunale Unternehmen, Fachund Hochschulen, interessierte -Bürger
Extremismus – Herausforderung für die Kommunen Kennenlernen der Erscheinungsformen des Extremismus heute (z.B. Musik, Logos, Parolen), Auseinandersetzung mit extremistischen Haltungen und Umgang mit diesen Argumentationsmöglichkeiten, Ermutigung zu Zivilcourage und demokratischem Handeln Kommunalpolitiker, interessierteBürger, Lehrer, Mitarbeiter kommunaler Unternehmen, Multiplikatoren im Bereich der kommunalen Jugendarbeit
Familienpolitik in Kommunen und Unternehmen Informationen über verschiedene Aspekte kommunaler Familienpolitik und Familienbildung, Kennenlernen kommunaler Bildungskonzepte, kommunaler Erfahrungsaustausch Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte, interessierte Bürger, Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, Verbände,Vereine
Integration in den Kommunen Kennenlernen verschiedener kultureller, sozialer, gesellschaftlicher Voraussetzungen, Bekanntmachen von Integrationskonzepten und erfolgreicher Umsetzungen, Erfahrungsaustausch Bürgermeister, Kreis-, Stadt-Gemeinderäte, interessierte Bürger
Frauen in die Kommunalpolitik Mit dem Ziel, den viel zu geringen Anteil von Frauen in den kommunalen Räten zu erhöhen, sollen interessierte Frauen auf den Einstieg in die Kommunalpolitik vorbereitet werden. Kommunalpolitikerinnen, interessierteFrauen
Herausforderungen für die Kommunen durch den demografischen Wandel Kennenlernen der jeweiligen Prognosen und Entwicklungen in den Regionen Sachsens, Erfahrungsaustausch und Informationen zu Lösungsmöglichkeiten erkannter Problemstellungen Bürgermeister, Kreis-, Stadt-,Gemeinderäte, interessierte Bürger
Inklusion – Herausforderung für die Kommunen Informationen und Kennenlernen wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Thema zwecks Nutzung und Umsetzung in den Kommunen Bürgermeister, Kreis-, Stadt-,Gemeinderäte, interessierte Bürger,Bildungsmultiplikatoren, Eltern
Interkommunaler Erfahrungsaustausch zwischen ehren- undhauptamtlichen Kommunalpolitikern Erfahrungsaustausch zwischen Kommunalpolitiker verschiedener Regionen zu aktuellen Themenfeldern der Kommunalpolitik, Aufzeigen möglicher Lösungswege anhand praktischer Beispiele der Zusammenarbeit verschiedener kommunaler Partner Kommunalpolitiker, Bürgermeister,Landräte, interessierte Bürger
Kindertagespflege/ Kindertagesstätten – Aufgabe der Kommune in Zusammenarbeit mit freien Trägern Informationen über die Möglichkeiten und Besonderheiten der Kindertagespflege, insbesondere ihrer rechtlichen Rahmenbedingungen und Nutzungsmöglichkeiten durch die Kommunen, Vorstellen sächsischer Beispiele und Erfahrungsaustausch Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte, interessierte Bürger, Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, Tagesmütter/-väter, Eltern
Kommunale Entwicklung von Biosphärenreservaten Vorstellen der Entwicklungskonzepte für die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft als Beispiel, Vorstellen und Kennenlernen der Partner zur Aufnahme bzw. Vertiefung der Zusammenarbeit, Erfahrungsaustausch und Diskussion mit den Bürgern Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte, sachkundige Bürger, Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, interessierteBürger
Kommunale Entwicklung im Lausitzer Seenland Herausarbeiten von Schwerpunkten für die kommunale Entwicklung, Erfahrungsaustausch Bürgermeister, kommunale Räte,interessierte Bürger
Kommunale Selbstverwaltung – Verantwortung der Bürger Herausarbeiten von Schwerpunkten für die kommunale Entwicklung, Erfahrungsaustausch Kommunalpolitiker, BürgermeisterLandräte, Kreis-, Stadt- undGemeinderäte, interessierte Bürger
Kommunale Selbstverwaltung Vermittlung von Grundlagenwissen kommunaler Arbeit kommunale Räte,interessierte Bürger
Kommunales Vergaberecht Vermittlung von Kenntnissen über aktuelle gesetzliche Grundlagen des kommunalen Vergaberechtes und die Umsetzung derselben in den Kommunen Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte, sach-kundige Bürger, interessierteBürger, Mitarbeiter kommunalerVerwaltungen
Kommunale Wirtschaftsförderung Vorstellung verschiedener Organisationsformen kommunaler Wirtschaftsförderung, Herausarbeiten von Vor- und Nachteilen derselben, Vorschläge und Lösungsansätze für gelingende Wirtschaftsförderung, Erfahrungsaustausch Bürgermeister, Mitarbeiter vonkommunalen Verwaltungen,interessierte Bürger, regionaleUnternehmen
Kommunalpolitik einst und jetzt – Zeitzeugengespräche/Exkursionen Informationen, Handlungsempfehlungen, Ermutigung zu eigenem Engagement in der sächsischen Kommunalpolitik Kommunalpolitiker, interessierteBürger, sachkundige Bürger,Lehrer, Jugendliche
Kommunalpolitiker im Web 2.0 Informationen zu sozialen Netzwerken, Kennenlernen verschiedener Kommunikationsstrategien, Vermittlung praktischer Anwendungs-möglichkeiten, Beispiele und Anleitungen Bürgermeister, Kreis-, Stadt-und Gemeinderäte, sachkundigeBürger, interessierte Bürger
Kulturelle Bildung in der Kommune Ziel ist einerseits die Präsentation bereits bestehender Aktivitäten in den Kommunen in deren kulturellem Bereich. Andererseits wollen die Veranstaltungen dazu beitragen, praxisorientiert verbindliche Strukturen für ein Miteinander kommunaler und anderer Partner im Bereich der kulturellen Bildung zu entwickeln Bürgermeister, Kreis-, Stadt- undGemeinderäte, interessierte Bürger,Mitarbeiter kommunaler Verwaltung, Lehrer, Eltern, Kunst- undKulturschaffende, Kulturpolitiker
Öffentlichkeitsarbeit und Umgang mit den Medien in der Kommune Vermittlung von Kenntnissen über Presserecht, Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit von Kommunalpolitikern und (vor allem) lokalen Medien, Festigung gewonnener Erkenntnisse durch praktische Übungen aus dem kommunalpolitischen Alltag Bürgermeister, Kreis-, Stadt- undGemeinderäte, sachkundige Bürger,interessierte Bürger, Mitarbeiterkommunaler Verwaltungen, lokaleVertreter der Medien
Rechte und Pflichten von Räten Vermittlung der Grundlagen kommunalpolitischen Handelns wie Sächsische Gemeindeordnung, Sächsische Landkreisordnung, Hauptsatzung und Arbeit der Räte in den Kommunen Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte,interessierte Bürger, sachkundigeBürger
Regionale Entwicklung – Landkreis und Städte, Wege zur Gemeinsamkeit Information, Erfahrungs- und Meinungsaustausch, Aufzeigen von Beispielen und Lösungsansätzen Bürgermeister, Landräte, Kreis-,Stadt- und Gemeinderäte,interessierte Bürger
Regionale Wirtschaftsentwicklung Information über die Aufgaben der Kommunen zur Entwicklung und Förderung der regionalen Wirtschaft, Beispiele, Erfahrungsaustausch Bürgermeister, Mitarbeiter vonkommunalen Verwaltungen,interessierte Bürger
Soziale Netzwerke – Sinn oder Unsinn Information, Kenntnisse und Übungen sollen die Kommunalpolitiker befähigen, die neuen Medien klug zu nutzen, um den offenen Gedankenaustausch mit den Bürgern zu pflegen. Bürgernah und offen – die neuen Medien können einen Beitrag dazu leisten Kreis-, Stadt-, Gemeinderäte,Pressesprecher, Mitarbeiterkommunaler Verwaltungen undUnternehmen, interessierte Bürger
Stadtumbau und Stadtentwicklung Information über die weiteren Gestaltungsmöglichkeiten des Stadtumbaus und der Städtebauförderung unter den Bedingungen des demografischen Wandels, Vorstellen von Beispielen und Erfahrungsaustausch Bürgermeister, Kreis-, Stadt- undGemeinderäte, sachkundige Bürger,interessierte Bürger, Mitarbeiterkommunaler Verwaltung, Stadtplaner, Wissenschaftler, Wohnungsunternehmen, Vermieter
Tourismus als Wirtschaftsfaktor in den Kommunen Vorstellung von Konzepten zur touristischen Entwicklung von Regionen, Förderung der Zusammenarbeit der Kommunen und sonstigen Akteuren, Initiierung von Netzwerken zum effektiven Ausbau touristischer Angebote Bürgermeister, Kreis-, Stadt- undGemeinderäte, sachkundige Bürger,interessierte Bürger, Mitarbeiterkommunaler Verwaltung, Touristiker, Tourismusanbieter, touristische Unternehmen, Wirtschaftsunternehmen
Verkehrsentwicklung in Sachsen – ÖPNV – SPNV Vorstellung aktueller Verkehrskonzepte und -vorhaben in Städten und Regionen, Diskussion nötiger Anpassungen an veränderte Anforderungen, Erfahrungsaustausch Landräte, Bürgermeister, Kreis-,Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte,sachkundige Bürger, interessierteBürger, Mitarbeiter kommunalerVerwaltung, Verkehrsbetriebe,Unternehmen
Vom Umgang in der Kommune Vermittlung von Informationen und Kenntnissen zur Vermeidung von stressbedingten Fehlern in der kommunalpolitischen Arbeit Kommunalpolitiker, Kreis-,Stadt- und GemeinderäteBildungsakteure, interessierte, Bürger
Willkommenskultur in den Kommunen Information und Erfahrungsaustausch, Unterstützung der Kommunen zur Schaffung einer Willkommenskultur für Asylsuchende und Zuwanderer Bürgermeister, kommunale Räte,interessierte Bürger
Wohnen im Alter Vorstellung der Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Kommunen, Diskussion verschiedener Wohn- und Betreuungsangebote anhand praktischer Beispiele aus Sachsen, Erfahrungsaustausch Bürgermeister, Kreis-, Stadt- undGemeinderäte, interessierte Bürger,Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, Seniorenbeiräte, Wohnungsunternehmen, Verbände, Pflegeeinrichtungen